Bereich Bildende Kunst

Im Bereich Bildende Kunst bietet das Programm Kreativ-Transfer sowohl Galerist*innen als auch Betreiber*innen von Projekträumen und Produzent*innengalerien die Möglichkeit, Reisekostenförderungen für den Besuch von Messen zu beantragen.

Im Bereich Bildende Kunst kooperiert der Dachverband Tanz Deutschland (DTD) mit dem Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG) und der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK).

Reisekostenförderung / Galeristien

Im Programm Kreativ-Transfer können Reisen zu Veranstaltungen anteilig gefördert werden, die es Galerien ermöglichen ihr Profil und ihre Künstler*innen zu präsentieren, ihr internationales Netzwerk zu erweitern, Kontakte zu intensivieren und neue zu knüpfen.

Es werden bis zu 70 Prozent der Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten etc. bis zu einer Höhe von maximal 2.500,- Euro pro Galerie gefördert. Je Galerie können Reisekosten für den Besuch mehrerer Veranstaltungen sowie von mehreren Vertreter*innen – und ggf. mitreisende Künstler*innen – bezuschusst werden, wobei die Gesamtsumme von 2.500,- Euro nicht überschritten werden kann.

Eine Liste der förderwürdigen Veranstaltungen, für deren Besuch die Förderung genutzt werden kann, befindet sich hier.

Der Besuch von anderen, hier nicht gelisteten Veranstaltungen ist nur dann förderfähig, wenn vor Reiseantritt eine formlose schriftliche Einwilligung des BVDG eingeholt wurde.

Bewerben können sich Galerist*innen, die auf dem internationalen Markt noch nicht etabliert sind und (1) ihren Hauptsitz in Deutschland haben, (2) die Tätigkeit als Galerist*in seit mindestens zwei Jahren hauptberuflich ausüben und (3) professionelle Vermittlungstätigkeit zeitgenössischer Bildender Kunst betreiben (durch regelmäßig wechselnde, öffentlich zugängliche Ausstellungen, Publikationstätigkeit etc.).

Für das Jahr 2020 wird es voraussichtlich zwei Ausschreibungen geben, die hier veröffentlicht sowie über den Programm-Partner, Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG), kommuniziert werden.

Bisher gefördert werden können folgende Galerien:

  • Nir Altman
  • Galerie Horst Dietrich
  • Sakhile&Me
  • Galerie Reinhold Maas
  • Deborah Schamoni
  • SPERLING
  • Galerie JO VAN DE LOO
  • Wichtendahl Galerie

Reisekostenförderung / Projekträume

Im Programm Kreativ-Transfer können Reisen zu Veranstaltungen anteilig gefördert werden, die es Betreiber*innen von Projekträumen sowie Produzent*innengalerien ermöglichen, ihr Profil und ihre Künstler*innen zu präsentieren, ihr internationales Netzwerk zu erweitern, Kontakte zu intensivieren und neue zu knüpfen.

Es werden bis zu 70 Prozent der Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten etc. bis zu einer Höhe von maximal 2.000,- Euro pro Projektraum bzw. Produzent*innengalerie gefördert. Je Projektraum bzw. Produzent*innengalerie können Reisekosten von bis zu zwei Vertreter*innen – darunter ggf. ein*e mitreisende*r Künstler*in – bezuschusst werden, wobei die Gesamtsumme von 2000,- Euro nicht überschritten werden kann.

Für welche Veranstaltungen die Reisekostenförderung beantragt wird, geben die Bewerber*innen in ihrer Bewerbung an. Veranstaltungen gelten als grundsätzlich förderwürdig, wenn dargestellt werden kann, dass bestimmte Ziele – wie bspw. der Kontaktaufbau zu potenziellen Investor*innen mit spezifischem Fokus auf Projekträume bzw. Produzent*innengalerien oder die Ansprache reichweitenstarker Multiplikator*innen wie bspw. Presse – verfolgt werden können.

Bewerben können sich Betreiber*innen von Projekträumen oder Produzent*innengalerien, die (1) ihren Hauptsitz in Deutschland haben, (2) seit mindestens einem Jahr den Projektraum/die Galerie am selben Ort (mit)betreiben sowie (3) professionelle Vermittlungstätigkeit zeitgenössischer Bildender Kunst betreiben (durch regelmäßig wechselnde, öffentlich zugängliche Ausstellungen und begleitende Publikationstätigkeit etc.).

Einzelne Künstler*innen oder Gruppen, die nur für die Bewerbung bei hier förderwürdigen Veranstaltungen bzw. für die Teilnahme an diesen gegründet wurden, können sich nicht bewerben.

Die erste Ausschreibung wird im Herbst 2019 veröffentlicht – für Reisekostenförderungen im ersten Halbjahr 2020. Eine zweite Ausschreibung soll im ersten Halbjahr 2020 veröffentlicht werden.

Aktuelle Ausschreibungen werden hier veröffentlicht sowie über den Programm-Partner, Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste (IGBK), kommuniziert.

Workshops, Info-Veranstaltungen und Get-together

Begleitend zu der Reisekostenförderung werden Workshops, Info-Veranstaltungen und informelle Get-together angeboten, um eine professionelle Vor- und Nachbereitung und damit eine inspirierende und nachhaltige Teilnahme auf diesen Veranstaltungen zu unterstützen. Die Workshops, Info-Veranstaltungen und Get-together sollen v.a. an bestehende Veranstaltungen der Programm-Partner gekoppelt werden. Sie richten sich an die Geförderten sowie andere Interessierte und dienen dem Austausch von Know-how und Erfahrungen unter Kolleg*innen sowie der Wissensvermittlung durch geladene Expert*innen.