Aktuelle Veranstaltungen

Darstellende Künste

Steuern im internationalen Kontext | 27. Mai 2021 | 10.00 - 15.30 Uhr | online

Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir im Rahmen von Kreativ-Transfer einen weiteren Workshop zum Thema Steuern im internationalen Kontext mit Sonja Laaser | Kanzlei Laaser an.

In Teil I (ca. 10.00 – 14.00 Uhr) gibt Sonja Laaser eine Einführung in die wichtigsten Steuerthemen im internationalen Kontext (Umsatzsteuer sowie Einkommenssteuer) und deren Stolpersteine und beantwortet Eure individuellen Fragen.

In Teil II (ca. 14.00 – 15.30 Uhr) konzentrieren wir uns auf die Befreiungsmöglichkeiten der Quellensteuer gem. § 50a EstG und widmen uns dem Prozedere, wie eine Befreiung beantragt werden kann (Erstattungsverfahren/Freistellungsverfahren).

Der Workshop richtet sich an Künstler*innen und Produzent*innen sowie an Personen, Kompanien und Vertreter*innen von Häusern/Festivals, die mit im Ausland ansässigen Künstler*innen zusammenarbeiten.

10.00 – 14.00 Uhr | Teil I: Quellensteuer, Reverse-Charge & DBA
Quellensteuer, Reverse-Charge-Verfahren und Doppelbesteuerungsabkommen – alles Dinge, die einer*m schon begegnet sind und trotzdem bleibt alles kompliziert:
Wann kommt das sog. Reverse-Charge-Verfahren zur Anwendung? Gilt die Kleinunternehmerregelung auch im Ausland? Wie verhält es sich mit der Umsatzsteuer, wenn eine Kompanie Künstler*innen aus dem Ausland einlädt?
Wo fällt Einkommenssteuer an, wenn eine Choreografin mit Wohnsitz in Deutschland Gastspiele in Belgien und Frankreich hat? Fallen Probenhonorare unter die Quellensteuer, die sog. Ausländersteuer? Und was gilt es bei (live) Streams zu beachten? Was sollte man über Netto- und Bruttovereinbarungen bei Vertragsverhandlungen wissen? Und in welchen Fällen können Auftritte von Steuern befreit werden?

Hinweis: Ein Basiswissen zum Thema Steuern im internationalen Kontext sollte mitgebracht werden!

14.00 – 15.30 Uhr | Teil II: Befreiungsmöglichkeiten gem. § 50a EstG & Prozedere
In diesem Praxisteil geht Sonja Laaser auf die Konstellationen ein, bei denen eine Befreiung von der Quellensteuer möglich ist, wenn Künstler*innen mit Wohnsitz im Ausland in Deutschland auftreten bzw. Nutzungsrechte einräumen oder übertragen. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Verfahren (Freistellungsverfahren/Erstattungsverfahren) dargestellt und das Prozedere der Beantragung einer Befreiung wird erläutert.

Dieser zweite Teil richtet sich deshalb insbesondere an Personen, Kompanien und Vertreter*innen von Häusern/Festivals, die mit im Ausland ansässigen Künstler*innen zusammenarbeiten.

Hinweis: Bei Anmeldung NUR zum zweiten Teil sollte ein fundiertes Wissen zum Thema Steuern im internationalen Kontext mitgebracht werden! 

AUFGEPASST: Die Warteliste ist eröffnet. Du kannst Dich dennoch anmelden und wirst im Falle einer Absage nachrutschen.
Zur Anmeldung hier.